Fleur Bourgonje

 

 

Die niederländische Autorin Fleur Bourgonje  (geb. 1946 in Achterveld) hat beinahe die ganze Welt bereist. Ihre Erfahrungen hat sie in ihren Erzählungen und Reisereportagen festgehalten. Ihr erster Roman, Spoorlos, erschien 1985. Für ihr Gesamtwerk, das Romane, Erzählungen und Lyrik umfasst, wurde Fleur Bourgonje mit dem Betje-Wolff-Preis ausgezeichnet, der alle fünf Jahre einer Schriftstellerin verliehen wird, deren Werk von großem gesellschaftlichen Engagement zeugt. Fleur Bourgonje lebt heute in Amsterdam. Auf Deutsch erschienen: Ostwind, Königskind (Roman), Die Frau auf dem Felsen (Novelle) und Damals am Deich (Roman), alle bei Goldmann, Reihe btb.

Im Mai 2009 war Fleur Bourgonje als 'Writer in residence' bei uns zu Gast, und wirkte als Gastdozentin bei den Lehrveranstaltungen 'Literaturwissenschaftliches Seminar' und 'Übersetzen II' mit. Am 27. Mai 2009 las Fleur Bourgonje in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur vor einem vollen Saal unter dem Motto 'Ein Wort ist überall ein Wort. Schreiben in verschiedenen Kulturen' aus ihren Werken. Die Lesung war ein großer Erfolg und hat sicherlich dazu beigetragen, das Werk Bourgonjes einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.