Willem Jan Otten

 

 

Der niederländische Autor Willem Jan Otten (geb. 1951 in Amsterdam) debütierte 1973 als Dichter mit dem Band Een Zwaluw vol Zaagsel. Von 1975 bis 1982 arbeitete er als Theater- und Literaturrezensent für Vrij Nederland. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Roman De wijde blik (1992, inzwischen auch in deutscher Übersetzung im Residenz-Verlag erschienen). 1994 veröffentlichte er seinen Roman Ons mankeert niets und eine Sammlung von Essays und Erzählungen unter dem Titel De letterpiloot.

Willem Jan Otten war im Sommersemester 1996 als 'Writer in residence' bei uns zu Gast. Er hat eine Lehrveranstaltung zum Thema Der Autor und sein Werk: Schreiben im niederländischen Sprachraum für die Wiener Nederlandistik-StudentInnen abgehalten. Durch seine Lesung im Rahmen der Niederländischen Literaturtage hatte dann auch eine breitere Öffentlichkeit die Gelegenheit Willem Jan Otten kennenzulernen. (Diese Lesung, ein Fragment aus Der weite Blick und Impressionen seines Aufenthaltes in Wien unter dem Titel IJsselmeer-Wasser und Teergeruch, ist im ersten Band der Wiener Broschüren erschienen, in dem die Lesungen der Niederländischen Literaturtage unter dem Titel Inspirationen herausgegeben worden sind.)